Doppelgarage – Das private Parkhaus

Das Raumwunder Doppelgarage bringt enorme Vorteile:

  • Das zweite Auto muss nicht unter der Laterne parken
    Niemand möchte freiwillig im Winter bei klirrender Kälte die Scheiben von Eis und Schnee befreien und sich anschließend bibbernd in sein kaltes Fahrzeug setzen oder sich im Sommer bei brütender Hitze fast die Finger am Lenkrad verbrennen.
    Die Doppelgarage schützt beide Fahrzeuge vor Witterungseinflüssen und Temperaturschwankungen.
  • Günstige Prämien für die KFZ Versicherung
    Garagen Fahrzeuge können von einer günstigeren KFZ Versicherungsprämie profitieren, denn die Kunden erhalten von der Versicherungsgesellschaft den sogenannten Garagen Rabatt.
  • Kinder im Auto
    Familien mit kleinen Kindern schätzen den enormen Platzvorteil in einer Doppelgarage rund um das Auto, um die Kleinen bequem und ohne äußeren Gefahrenquellen in den Kindersitz zu bringen, denn eine Doppelgarage hat keine Zwischenwand. Wenn dann noch der Kinderwagen und das Dreirad untergebracht werden können, ist für den Familienfuhrpark bestens gesorgt.
  • Stauraum für Werkzeuge und Elektrogeräte
    Heimwerker freuen sich über Platz für eine kleine Werkbank und wertvollen Stauraum für allerlei Werkzeuge, denn so entsteht erst die perfekte Werkstatt. Da es keine Zwischenwand in der Doppelgarage gibt, ist das Raumgefühl deutlich angenehmer als beim Arbeiten im Keller, einem Verschlag oder im Schuppen. Letztendlich dient der Arbeitsraum in der Doppelgarage auch dazu, die Pflege des Autos unter guten Bedingungen durchführen zu können.
  • Platz für Gartengeräte
    Gartenutensilien vom Rasenmäher, über Gartenmöbel bis hin zu Rechen und Spaten bekommen einen sauberen Abstellplatz, nicht frostsichere Pflanzen eine gute Möglichkeit für die Überwinterung, die Mülleimer einen optimalen Standort.
  • Stellfläche für Autozubehör
    Der zusätzliche Stauraum in einer Doppelgarage bietet zudem genügend Abstellfläche für Reifen, Dachgepäckträger, Fahrräder und allerlei Krimskrams.

Die Anschaffung einer Doppelgarage lohnt sich also auf jeden Fall, auch dann, wenn nur ein Auto im Haushalt vorhanden ist, welches untergebracht werden soll. Wenn also genügend Grundstücksfläche vorhanden ist und man nicht auf den letzten Euro schauen muss, dann ist eine Doppelgarage anstelle einer Einzelgarage immer eine bessere Option.

Planen Sie eine Doppelgarage nicht zu klein

Damit Sie bequem in das Auto einsteigen und aussteigen können, sehen Sie genügend Platz in der Breite vor. Zusätzliche Länge zum Auto schafft wertvollen Stauraum. Da Sie die Garage für die Zukunft bauen, sollten Sie berücksichtigen, dass die Autos unter Umständen immer noch größer werden und dementsprechend auch mehr Stellfläche in der Garage benötigen. Aus Kostengründen an der Platzreserve zu sparen ist sicherlich der falsche Weg. Bedenken Sie, dass die Toreinfahrt immer kleiner ist als die Grundfläche der Garage. Dies betrifft sowohl die Garagenbreite als auch die Garagenhöhe.

Mit welchen Kosten ist für die Erstellung einer Doppelgarage zu rechnen?

Grundsätzlich richtet sich der Preis nach der Garagengröße, der Bauweise und natürlich nach der Ausstattung wie Türen, Fenster und Elektroinstallation. Auch die Dachform ist für den Preis ausschlaggebend.

Preisvorteil einer Doppelgarage in Fertigbauweise:
Die Preise für Beton Fertiggaragen liegen erheblich unter den Preisen von gemauerten Garagen.

Mit Hilfe des Garagen Konfigurators können Sie sich für eine Juwel Doppelgarage den Preis sofort anzeigen lassen. Einfach die gewünschten Maße und Ausstattungsdetails auswählen und schon können Sie sich vom günstigen Preis einer Betonfertiggarage in höchstem Qualitätsstandard überzeugen, denn der Verkaufspreis wird live nach Ihren Eingaben berechnet und dementsprechend angezeigt. Mit nur wenigen Klicks stellen Sie online Ihre Wunschgarage zusammen und sehen sofort was sie kostet.

Braucht es für eine Doppelgarage ein Fundament?

Wie andere Bauten auch, benötigt eine Garage in jedem Fall ein solides Fundament. Ist Ihre Wahl auf eine Beton Fertiggarage gefallen, reicht in der Regel ein Streifen- oder Ringfundament aus. Sehr oft ist für einen festen Stand eine Fundamentplatte vorgesehen. Diese kann Unebenheiten des Bodens sehr gut ausgleichen und ist daher für fast jeden Untergrund geeignet.

Welche dieser gängigen Fundamentarten für Ihr Grundstück und die darauf zu errichtende Garage in Frage kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ist das Grundstück eine Hanglage und fällt stark ab, könnte ein Ringfundament die richtige Wahl sein. Auf jeden Fall sollten Sie einen Spezialisten zu Rate ziehen um sicher zu gehen, welches Fundament für Ihr Garagenvorhaben das richtige ist.

Die eigentliche Bauzeit einer Fundamenterrichtung erstreckt sich durch den Fachmann auf etwa einen Tag. Wollen Sie selbst Hand anlegen um Kosten zu sparen, dauert es natürlich etwas länger.

Bevor das Fundament errichtet werden kann, sind natürlich noch Erdarbeiten notwendig wie zum Beispiel der Erdaushub und die Bodenvorbereitung als solche.

Darf ich die Doppelgarage an die Grenze des Nachbar Grundstückes bauen?

Wenn die Garage bestimmte Maximalmaße nicht überschreitet, ist eine Abstandsfläche zum Nachbargrundstück in der Regel irrelevant. Doch auch in diesem Punkt unterscheidet sich die Gesetzeslage von Bundesland zu Bundesland was die Größe der Garage angeht.

Welche Regelung für Ihr Bundesland gilt, erfahren Sie bei Ihrem zuständigen Bauamt.

Wird die Garage an die Grenze des Nachbar Grundstückes gebaut, ist eine Zweckentfremdung wie zum Beispiel ein gewerblich genutzter Lagerraum, unzulässig. Dies gilt auch, wenn das Garagendach als Terrasse genutzt werden möchte.

Braucht man in jedem Fall für den Bau einer Garage eine Baugenehmigung?

Nicht unbedingt, es gibt ab 2019 in vielen Bundesländern eine neue Landesbauordnung, in der keine Baugenehmigung zur Errichtung einer Garage mehr notwendig ist.

Auch wenn für Sie nur ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren in Frage kommt, benötigen Sie Bauzeichnungen und die Berechnung zur Statik.

Weitere Pluspunkte bei Fertigbau Doppelgaragen:
Bauzeichnungen und die Statik Berechnungen sind in der Regel im Kaufpreis der Doppelgarage bereits enthalten und werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es fallen somit keine zusätzlichen Kosten wie beispielsweise für den Architekten an, die schnell mal über 2000 Euro liegen können.

Ein großes Tor oder zwei unabhängige Tore?

Oft bringen die Nutzungsgewohnheiten der Kunden die Entscheidung zu zwei Garagentoren. Wenn eine Seite der Doppelgarage als Abstellraum oder zur Lagerung von Werkzeugen und Gartengeräten genutzt wird, möchte man nicht unbedingt diese Garagenhälfte zur Schau stellen, wenn man das Garagentor öffnet.

Viele Nutzer finden zwei Tore einfach praktischer und entscheiden sich deshalb gegen ein großes Garagentor für die Doppelgarage, außerdem kann man bei mechanischer Beschädigung des Tores immer noch auf der anderen Seite rein und raus.

Optisches Erscheinungsbild der Doppelgarage

Die äußere Gestaltung der Doppelgarage kann an die vorhandene Bebauung angepasst werden oder einen eigenen Glanzpunkt setzen. Bestes Mittel dafür: die Farbe. Es muss nicht immer Weiß sein. Sie können Ihrer Garage mit einer außergewöhnlichen Farbwahl ihre ganz persönliche Note verleihen.